Institut für angewandte Pädagogik - I.F.A.P.

Kastellfeldfasse 27, Top 10
A-8010 Graz.

Start   >>   Lehrgänge   >>   Dipl. Lebens- und Sozialberater / Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

Dipl. Lebens- und Sozialberater

Das Gewerbe des Lebens- und Sozialberaters

Beratung ist ein vom Berater nach methodischen Gesichtspunkten gestalteter Problemlösungsprozess, durch den die Eigenbemühungen des Ratsuchenden unterstützt bzw. seine Kompetenzen zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben verbessert werden. Beratung hat die Selbstverwirklichung des Einzelnen, sowie die gesamtgesellschaftlichen Bedürfnisse und Entwicklungen zum Ziel.
Beratung kann als Interaktionsprozess verstanden werden, der durch eine spezifische psychologische Situation eines der beiden Partner den ersten Anstoß erhält und als Zielsetzung hat, in gemeinsamen Bemühungen beider Interaktionspartner das Problem des Ratsuchenden zu lösen. Gegenstände dieses Prozesses sind fast immer Schwierigkeiten der Lebens- oder Weltbewältigung im weitesten Sinne, d.h. die Auseinandersetzung eines Menschen mit den Gegebenheiten seiner sozialen und physikalischen Umwelt. Vielfach wird Beratung auch als Beziehungsprozess gesehen, in dem Menschen einander in einem gemeinsamen Bemühen zugewandt sind.
Die Persönlichkeit des Beraters, sein Menschenbild, die Berater-Klient-Beziehung, sowie die ständige kritische Reflexion seiner Beraterrolle bilden den Rahmen und die Grundlage für den konkreten Beratungsprozess.

Beratung ist ein vielschichtiges und facettenreiches Phänomen. So kann man, je nach theoretischer Fundierung und praktischer Aufgabenstellung, verschiedene Modelle der Beratung unterscheiden:

  • Vermittlung von Information
  • direkte Anweisung
  • Hilfe zur Verhaltensänderung - Counseling
  • Hilfe zur Problemlösung
  • nicht-direktive Intervention
  • Prozess der Deutung und Aufdeckung verdrängter Bedürfnisse


  

Dr. Peter Drumbl