Institut für angewandte Pädagogik - I.F.A.P.

Kastellfeldfasse 27, Top 10
A-8010 Graz.

Start   >>   Lehrgänge   >>   Seniorentrainer/in IFAP

Die Lebenserwartung der Menschen nimmt in unserer Gesellschaft immer mehr zu. Die Schattenseiten dieser an sich erfreulichen Entwicklung sind gesundheitliche Risiken wie Demenz und deren Sonderform Morbus Alzheimer. Diese degenerative Hirnerkrankung ist durch Absterben von Hirnzellen und Ablagerungen im Gehirn charakterisiert. Dabei reduzieren sich die Zahl der Nervenverbindungen und die Konzentration neuronaler Überträgerstoffe. Die Auswirkungen der Krankheit betreffen verschiedene Hirnleistungen: Antrieb, Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnis, Denk- und Urteilsvermögen, Sprache, Orientierung, Motorik und bei einigen Formen auch die Persönlichkeitsstruktur.

Die Tatsache, dass zahlreiche Menschen bis ins hohe Alter geistig fit sind, lässt darauf schließen, dass ein nachlassendes Gedächtnis nur teilweise Folge des natürlichen Alterungsprozesses ist. Als Risikofaktoren für die Regression verschiedener Hirnleistungen gelten chronischen Erkrankungen, Bewegungsmangel, einseitige Ernährung, Genussmittelmissbrauch aber auch geistige Trägheit.

Besonders wichtig für die Prävention ist es geistig, physisch und sozial aktiv zu sein. Menschen, die regelmäßig soziale Kontakte pflegen, leiden viel seltener an Gedächtnisstörungen und nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit.

Das Seniorentraining IFAP ist ein psychomotorisches und kognitives Trainingsprogramm mit dem Ziel dem Klienten durch Förderung der für den Lebensabschnitt relevanten Kompetenzen, zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Dr. Peter Drumbl